Herzlich Willkommen auf den Seiten des Pro Polizei Berlin e.V. Überparteilich | Unpolitisch | Unabhängig

Freunde für unsere Helfer

Der Verein Pro Polizei Berlin e.V. versteht sich als Partner der Polizei. 

Was selbstverständlich klingt, ist in Berlin ein offenkundiger Mangel: Statt Respekt vor der Exekutive, erleben in der Hauptstadt Polizeibeamte erhebliche Widerstände bei der Ausübung ihrer alltäglichen Arbeit.

Dabei sind es nicht nur die extremen Ränder unserer Gesellschaft, die hier hervorstechen, sondern es mangelt oft an einer grund-sätzlichen Akzeptanz der bloßen Aufgabe unserer Polizei. Mit dieser Situation wollen wir die Berliner Polizei nicht alleine lassen.

Durch unser Engagement möchten wir einen Beitrag zur Sicherung des Rechtsstaates leisten.

Gleichzeitig wird Pro Polizei Berlin e.V. als überparteilicher, unpolitischer und unabhängiger Verein wirksame Projekte zur Steigerung der Akzeptanz der Berliner Polizei als Partner, Arbeitgeber und Freund wie Helfer umsetzen.

Pro Polizei, Berlin, Sicherheit, Ordnung, Wappen
Pro Polizei Berlin, Polizist mit Kind
Pro Polizei Berlin, Polizist auf dem Fahrrad

Warum ein Verein für die Polizei?

Tag für Tag leisten unsere Polizisten* härteste Arbeit auf den Straßen Berlins. Als hoheitliche Exekutive erfüllen sie den staatlichen Auftrag, Recht und Ordnung zu sichern, Verstöße gegen Gesetze zu ahnden, durch Ermittlungen Ursachen und Täter zu identifizieren und diese den Gerichten zuzuführen.

Polizisten sind bereit, für unsere persönliche und rechtsstaatliche Sicherheit ihre eigene Gesundheit zu riskieren. Sie schlichten kleinen und großen Streit und verhindern Eskalation. Dabei erleben sie unsere Gesellschaft oft in unangenehmen Situationen, in denen sich die meisten Menschen sofort abwenden würden. Sie tun es nicht: Dafür gebührt unseren Polizisten selbstverständlich Dank und Anerkennung.

In Berlin ist das überraschend selten der Fall. Statt Respekt und Akzeptanz erfahren unsere Polizisten Ablehnung und Anfeindung. Dieses unfreundliche Bild wird unglücklicherweise gespiegelt von mangelnder Ausrüstung und schlechter Infrastruktur innerhalb der Polizei.

Hier engagiert sich Pro Polizei Berlin e.V.

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht. Stand: 12/2018